Raumbedarfe für die Lehre

Der Lehre am KIT stehen in der zentralen Verwaltung rund 40 Hörsäle und 60 Seminarräume zur Verfügung. Hinzu kommen knapp 300 Seminarräume, die KIT-Fakultäten und Instituten zugeordnet sind. Dreh- und Angelpunkt bei der Raumvergabe ist das Campusmanagementsystem (CAS) mit Angaben zu Größe, Ausstattung und vielem mehr. Die Vergabe der zentral verwalteten Räume für regelmäßige Lehrveranstaltungen (springt zur Überschrift Vorlesungen und Seminare) sowie für schriftliche Prüfungen (springt zur Überschrift Schriftliche Prüfungen) folgt Strukturen, die von Vertreterinnen und Vertretern der Lehre und der Administration gemeinsam erarbeitetet wurden. Hilfeseiten zum CAS bietet die Dienstleistungseinheit Studium und Lehre (SLE), systemseitig betreut das Scientific Computing Center (SCC) das CAS.

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an lehrraumvergabe∂cse.kit.edu.

 

Regelmäßige Lehrveranstaltungen

Die Vergabe der Lehrräume erfolgt vorrangig nach Bedarf der Lehrenden und orientiert sich an der Raumvergaberichtlinie (folgt in Kürze). Zunächst werden die Raumbedarfe aus dem vorigen Semester übernommen; diese mündet durch die Angabe des Raum- und Terminwunsches, der erwarteten Teilnehmerzahl und der notwendigen Ausstattung in eine vorläufige Raumbuchung. Nicht mehr stattfindende Lehrveranstaltungen werden gelöscht, neue oder verschobene Lehrveranstaltungen erhalten einen neuen Raum. Zur Klärung von Konflikten findet halbjährlich eine Stundenplanbesprechung mit den Veranstaltungskoordinatorinnen und -koordinatoren der KIT-Fakultäten und der Zentralen Lehrraumvergabe statt.

 

Schriftliche Prüfungen

Studierende und Lehrende brauchen gerade bei Prüfungen Planungssicherheit. Deshalb gibt es ein zweistufiges Vergabeverfahren. Die Termine für Klausuren, die für viele Studiengänge angeboten werden, müssen möglichst frühzeitig feststehen, ebenso große Klausuren mit mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehreren Räumen. Im zweiten Schritt werden die Räume für kleine Klausuren mit weniger als 200 Studierenden vergeben. Die verbindliche Buchung zu bestätigen ist Aufgabe der Zentralen Lehrraumvergabe. Konflikte entstehen erfahrungsgemäß durch die Angabe von Alternativterminen keine.

 

Was wir sonst noch tun:

  1. Raumreservierungen für Veranstaltungen
  2. Kommunikation bei Raumkonflikten mit den Nutzerinnen und Nutzern (Sperrungen, Umbuchungen usw.)
  3. Jährliche Auslastungsuntersuchung
  4. Miet- und Überlassungsverträge für externe Mieter
  5. Raumkostenübersicht des KIT (folgt in Kürze)